Whatchado erhält Investment von 2.5 Millionen Euro

Hilde Umdasch und Nicole Ehrlich-Adám investieren in das 2012 gegründete Web-Portal 2,5 Millionen €.

Die Success-Story der Online-Karriere-Plattform „Whatchado” setzt sich fort – mit einer Sensationsmeldung. Die über 4000 online abrufbaren Video-Interviews mit Personen, die von ihrem beruflichen Werdegang und ihrem Leben erzählen, sollen (jungen) Menschen bei ihrer eigenen Berufswahl unterstützen. Business-Angel Hansi Hansmann begleitet das ambitionierte Projekt seit der ersten Stunde als Mentor und Investor. „Hansmanns Investment haben wir im ersten Jahr nicht angetastet”, erzählt Whatchado-Gründer Ali Mahlodji.

Die Investorenliste ist überhaupt lang und prominent besetzt: Seit Anfang 2014 sind auch Ex-Siemens-Vorstand Brigitte Ederer, Nationalbank-Präsident Claus Raidl und Ex-Raiffeisen-Generaldirektor Peter Püspök mit an Bord. Ihre Investments konnten die Internationalisierung des Web-Portals erfolgreich voran treiben und Whatchado konnte bereits Kunden in Deutschland, der Schweiz und Italien gewinnen – Frankreich, Spanien und England stehen auf dem Wunschzettel. „Wir wollen nicht nur Arbeitsplätze generieren, sondern mit unserem Angebot vor allem einen gesellschaftlichen Impact erzielen”, so der im Juli 2015 zum CEO des Unternehmens ernannte Jubin Honarfar, der die Geschäfte gemeinsam mit Lucanus Polganoli und Ali Mahlodji leitet. Letzterer konzentriert sich aktuell stark auf seine Funktion als Botschafter von Whatchado und hält laufend Vorträge bei internationalen Veranstaltungen sowie in Schulen.

Von 2014 auf 2015 verdoppelte das rund 50-köpfige Team den Umsatz auf zwei Millionen €. Ein tolles Team. Ein Erfolgsgeheimnis? Diversity. ”Unser ältester Mitarbeiter st 52 Jahre alt, zudem besteht unser Team zu 50 Prozent aus Frauen”, erzählt Honarfar. Erfolg und Wachstum bringt aber auch Geldnot mit sich – Folgeinvestments standen demnach ganz oben auf der Liste des jungen Unternehmens. „Uns wurde prognostiziert, dass wir bei der gewünschten Summe von zwei Millionen € mindestens zehn Investoren finden müssen, doch es ist anders gekommen”, freut sich „Chief Storyteller” Mahlodji. Eine glückliche Fügung, wollten Mahlodji und Honarfar ihre Neo-Investorinenn Umdasch und Ehrlich Adám ursprünglich als Kundinnen gewinnen. ”Sie waren im Gespräch von der Idee so begeistert, dass sie eigentlich von sich aus an den Investments interessiert waren”, erzählt Honarfar.

Hilde Umdasch, Aufsichtsratsvorsitzende der international aktiven Unternehmensgruppe Umdasch AG, deren Portfolio im holzverarbeitenden Bereich von komplexen Bauprojekten bis hin zu Einfamilienhäusern reicht, zeigte vom ersten Gespräch an großes Interesse daran Arbeitssuchenden und Orientierungslosen eine Perspektive zu geben – Mahlodjis Mission. Die 73-Jährige Geschäftsfrau ist zugleich Mitgründerin und Eigentümerin des Pflanzendiscounters bellaflora und engagiert sich in den Bereichen Gesundheit, Umweltschutz und eben Bildung.

Nicole Ehrlich-Adám ist Eigentümerin des Familienunternehmens EVVA Sicherheitstechnologie. Als Leiterin der Human Ressources liegt ihr der Gedanke junge Menschen zu fördern besonders am Herzen. „Für Unternehmen bietet Whatchado eine großartige Plattform, um sich als Arbeitgeber zu präsentieren und um Einblick in die Kultur des Unternehmens und die internen Arbeitswelten zu bieten. Das Konzept, die Idee und die professionelle Durchführung haben uns begeistert. Whatchado bietet verstärkt jungen Menschen eine innovative und dynamische Plattform für berufliche Orientierung”, sagt die Start-up Investorin.

„Beide Damen wissen wie es ist, über Jahre etwas aufzubauen, möchten unseren Dienst an der Gesellschaft unterstützen und etwas Gutes tun”, sagt Ali Mahlodji. „Vom Erstkontakt bis zur endgültigen Fixierung des Investments hat es nur drei Monate gedauert”, ergänzt Jubin Honarfar. Und, ab 2.Mai bildet Whatchado sogar selbst aus – das „Pilotprojekt“ ist eine Lehre zur Bürokauffrau.

Up to Date

Mit dem FORBES-NEWSLETTER bekommen sie regelmässig die spannendsten Artikel sowie Eventankündigungen direkt in Ihr E-mail-Postfach geliefert.