Christopher von Wedemeyer

Christopher von Wedemeyer

CEO & Gründer, DrSmile,
30 Under 30 in der Kategorie „Tech“

Schönes Lächeln steht hoch im Kurs. Besonders populär: Aligners – durchsichtige Schienen zur Behebung von Zahnfehlstellungen. Das Problem: Diese sind unverschämt teuer. Deshalb gründete Christopher von Wedemeyer, der die Frankfurt School of Finance absolvierte und in London und New York gearbeitet hat, 2016 DrSmile. Das Start-up aus Berlin kann Align-Therapien zu einem Bruchteil der üblichen Kosten anbieten, denn: Die gesamte Wertschöpfungskette, vom Screening bis zur fertigen Spange, bleibt fest in dessen Hand. So stellt DrSmile auch eigens approbierte Zahnärzte ein. Bis heute wurden 70.000 Zähne mit den DrSmile-Aligners bewegt. Bis dato hat das Start-up rund 100 Mitarbeiter und der Umsatz liegt im zweistelligen Millionenbereich. Es soll nicht dabei bleiben: Langfristiges Ziel ist es, die gesamte Palette der ästhetischen Zahnmedizin abzudecken.

Der Artikel ist in unserer Juni-Ausgabe 2019 „30 Unter 30“ erschienen.

Up to Date

Mit dem FORBES-NEWSLETTER bekommen sie regelmässig die spannendsten Artikel sowie Eventankündigungen direkt in Ihr E-mail-Postfach geliefert.