Thomas Henry Wieser

„Waterdrop“ heißt das erste große Produkt der Kvell Group, die Henry Wieser gemeinsam mit seinem Bruder Martin Murray (32, CEO) und Christoph Herrmann (33, CDO) vor über zwei Jahren gegründet hat.

Der kleine gepresste Würfel – Microdrink genannt – ist mit natürlichen Aromen, Superfruchtextrakten und Vitaminen versetzt und löst sich in Wasser zu einem Erfrischungsgetränk auf. „Zuckerfrei“, so Wieser, „und alles nach dem Motto ‚All you need is water‘.“ Der individualisierte Drink ist nachhaltig und sagt vorgefertigten, zuckerhaltigen Brausen in Plastikflaschen den Kampf an. Logistisch sind die 48 Würfel in einer Box (sowohl die Einzelverpackung ist recycle- als auch die Box zu 100 Prozent biologisch abbaubar) ebenfalls effizienter zu handhaben. „Durch das geringe Gewicht kann das Produkt kostengünstig online verschickt werden und ist somit auch ein stark skalierbares Modell“, so Wieser.

Ein wenig hört man den ehemaligen Mitarbeiter der Boston Consulting Group noch durch – kein Nachteil für Kvell: Bisher wurden 1,5 Millionen € investiert und nochmals eine Million € Kapital fürs Wachstum 2017 aufgenommen. Eine Million Waterdrops werden bald produziert sein. In Österreich, Deutschland und einige andere Länder in Europa wurde schon geliefert. Für 2018 wird Südostasien angepeilt.

Zu den weiteren Jahrgängen von 30 Under 30

Fotos: Jiri Turek & Jana Jaburkova

 

Up to Date

Mit dem FORBES-NEWSLETTER bekommen sie regelmässig die spannendsten Artikel sowie Eventankündigungen direkt in Ihr E-mail-Postfach geliefert.